Seitenanfang
Biologie Hauptseite
www.abiwissen.info
Stichwortverzeichnis



Genetik









Überblick über die Vielfalt der Organismen



  • 5 Reiche
    • Prokaryontische Einzeller
    • Eukaryotische Einzeller
    • Pilze  (Mycobionta)
    • Pflanzen  (Plantae)
    • Tiere  (Animalitae)
  • ==> hierarisches System





Die unterste Kategorie der systematischen Einheit ist die Art





Zunahme

der

gemeinsamen

Merkmakle

  • Reich
  • Stamm/ Abteilung
  • Klasse
  • Ordnung
  • Familie
  • Gattung
  • Art




Bsp.:
Reich
Pflanzen
Pflanzen
Tiere
Tiere
Unterreich


Vielzeller
Vielzeller
Abteilung
Sammenpflanze
Samenpflanze
Gewebetiere
Gewebetiere
Unterabteilung
Bedecktsamer
Bedecktsamer
bilateralsymetrische Tiere
bilateralsymetrische Tiere
Stammgruppe


Rückenmarkstiere
Rückenmarkstiere
Stamm


Chordatiere
Chordatiere
Unterstamm


Wirbeltiere
Wirbeltiere
Überklasse


Kiefermäuler
Kiefermäuler
Klasse
Zweikeimblättrige
Zweikeimblättrige
Säugetiere
Säugetiere
Unterklasse
Rosenähnliche
Asternähnliche
Hohe Säugetiere
Höhere Säugetiere
Ordnung
Steinbrechähnliche
Lippenblütenartige
Raubtiere
Primaten (Primates)
Familie
Dickblattgewächse
Lippenblütengewächse
Katzen
Menschenaffen ( Hominidae)
Gattung
Fetthenne
Taubnessel
Felis
Mensch (Homo)
Art
Rispen-Fetthenne
Weiße Taubnessel
Graukatze
Moderner Mensch (Homo sapiens)







  • Individuen gehören zu einer Art wenn sie:
    • gemeinsame Merkmale und Verhaltensweisen aufweisen
    • sich untereinander Fortpflanzen
    • Fortpflanzungsfäige Nachkommen zeugen
  • In jeder Art kann es verschiedene Rassen geben
  • Zwischen verschiedenen Arten gibt es Fortpflanzungsschranken, zwischen verschiedenen Rassen nicht

Seitenanfang

Variabilität  der Merkmale

Variabilität = genetische Variabilität + midifikatorische Variabilität



genetische Variabilität => vererbare Variabilität:

  1. Merkmale
  2. Reaktionsnormen
  • z.B Pantoffeltierchen eines Klons 130-210µm => tatsächliche Größe wird durch die Umwelt bestimmt

  • Ausgangspunkt: Gene auf den Chromosomen
    • diplooder Chromosomensatz
      • paarweise Chromosomen
      • ein Chromosom nach der Befruchtung vom mänlichen und eins vom weiblichen
      • Gene sind Abschnitte auf dem Chromosomensatz
      • Allele = Zustandsformen der Gene
    • Geschlechtvariabilität
      • z.B.Mensch : 23. Chromosomenpaar
        • XX oder XY



modifikatorische Varibilität

  • Ist die Fähigkeit von Organismen auf Umwelteinflüsse mit Veränderung zu reagieren
  • fließende Modifikation = kontinuierliche
    • Licht und Schattenblätter
    • Größenvariation bei Pflanzen und Tieren einer Art
  • umschlagende Modifikation = diskontinuierliche
    • Weißblühende Primel über 30°, rot unter 30°
    • Russenkanienchen hat bei 20C° schwarze Pfoten und Ohren und bei 30C° ist es komplet Weiß
  • modifikatorische Geschlechtsbestimmung
    • gedeien die Meeresschidkröteneier bei 25C° werden es Mänchen, bei 31C° werden es Weibchen




Gene können sich nur so weit auswirken wie es die Umwelt zuläst; umgekehrt kann aber auch die Umwelt nur so viel Einfluss nehmen wie es die Reaktionsnorm der Gene erlaubt





Bedeutung der Varibilität




  • Verbessert die Überlebenschanche einer Art
  • Bei größeren Umweltveränderungen kann es zur Neubildung der Art kommen








Seitenanfang







2005-05-18
©www.dirk-brosske.de
Bei Fragen und Anregungen mailt mir
oder schreibt mir ins Gästebuch